8 %

Die sogenannte Überfettung gibt an, welcher Anteile Ölen und Fetten beim Herstellungsprozess nicht verseif werden, also als Öle und Fette erhalten bleiben.

Zusammen mit der richtigen Auswahl und Kombination der Öle und Fette, bestimmt die Überfettung die Wasch- und Pflegeeigenschaften einer Seife. Der Überfettungswert alleine, lässt aber KEINE Beurteilung der Wasch- und Pflegeeigenschaften zu.

Für Körper- und Haarseifen haben sich unserer Erfahrung nach Überfettungsanteile zwischen 8% und 12% bewährt. Bei niedrigeren Anteilen schwindet die pflegende Wirkung, bei höheren Anteilen leidet die Reinigungskraft der Seife (weil sie dann zu sehr damit beschäftigt ist, das mitgebrachte Fett abzuwaschen).



Artikel 1 - 20 von 24